Fliegenschutz leicht gemacht!

Es ist Frühjahr und schon wappnet man sich wieder mit Insektenspray und Fliegenklatschen gegen die bekannte Invasion: Fliegen, Mücken und andere fliegende Insekten suchen die Wohnung heim, ob man will oder nicht. Auf eine Einladung warten sie nicht. Doch es muss nicht immer Chemie oder pure Gewalt gegen die fliegende Meute eingesetzt werden. Denn eigentlich benötigen wir sie ja doch dringend, oder wenigstens einige von ihnen. Um sie der Tür zu verweisen, eignen sich eine gute Fliegenschutztür sowie Fliegengitter Fenster.

Mit ihnen erzielt man einen optimalen Fliegenschutz. Wer nicht nur im privaten Bereich geschützt sein möchte, hat die Möglichkeit spezielle Fliegenschutztüren und Fliegengitter für die Fenster aus Aluminium oder Edelstahl Gittergewebe einzusetzen. Fliegengitter Produkte sorgen nicht nur für Ruhe vor der fliegenden Invasion, sondern genügen auch den hohen hygienischen Ansprüchen, die beispielsweise für die Gastronomie vorgeschrieben sind.

Wie messe ich die korrekten Maße aus?

Es ist richtig, dass das korrekte Einmessen der Halterung sowie des Fliegengitters das A und O des gelungenen Insektenschutzes ist. Wer sich für die Variante mit dem selbstklebenden Klettband entschließt, hat hierbei die einfachste Option gewählt. Auch das Zuschneiden des Vlieses, das bei dieser Methode eingesetzt wird, ist für jedermann durchführbar. Zudem ist dies die günstigste Variante, die es auf dem Markt gibt.

Der ebenfalls beliebte Spannrahmen, der sowohl für Fliegenschutz Fenster als auch für Fliegenschutztüren angepriesen wird, bietet einen etwas stabileren Fliegenschutz. Doch auch er ist einfach zu montieren. Bei dieser Variante wird der Rahmen auf die zuvor sorgfältig ausgemessene Tür- bzw. Fensteröffnung zugeschnitten. Dies kann ganz einfach mit einer Metallsäge vorgenommen werden, sind doch die meisten Modell aus Aluminium, in einigen Fällen aus Kunststoff.

Dies ist abhängig vom Hersteller, schlägt sich aber nur geringfügig auf den Preis nieder. Mit dieser Variante kann jedes Fenster, jede Tür separat mit einem Fliegenschutz versehen werden. Große Handwerkerkenntnisse sind hierfür nicht erforderlich. Wichtig ist bei der Selbstmontage, dass eventuelle Kellerfenster ebenfalls mit einer Fliegenschutz-Abdeckung versehen werden. Diese werden leider oft vergessen, da man sie nicht täglich vor Augen hat.

Fliegengitter – Professionelle Unterstützung

Gerade im gewerblichen Bereich jedoch reichen die herkömmlichen Selbstmontage-Systeme nicht für einen ausreichenden Insektenschutz aus. Gerade in der Gastronomie und Hotelbereich sind die Gäste dankbar für insektenfreie Innenräume. Auch das Ordnungsamt hat ein Augenmerk auf die Küchenräume. Damit alles seine Ordnung hat, ist eine professionelle Montage durch einen Fachbetrieb anzuraten. Dieser kann auch die notwendige, regelmäßige Überprüfung der Fliegengitter zur Zufriedenheit aller übernehmen.